…Ausgesperrt!

Lissa müüüüde

Wenn Frauchen (ich)  im Erdgeschoß den Wischmopp schwingt, kann es passieren dass in unserem Haus die halbhohen Türln  im schmalen Stiegenaufgang geschlossen werden.

Diese Relikte aus der Welpenzeit der Beagles hatten die kleinen Fellnasen sehr gut vom ungesunden Stiegensteigen abgehalten. Die Absperrungen sind nicht sehr hoch.  Wir Zweibeiner können über die einfachen, mit Scharnieren an der Wand befestigten Holzplatten ganz leicht drübersteigen.

Tja. Und die  Beagles könnten jetzt wo sie ausgewachsen sind  ohne weiters darüberspringen. Haben sie auch schon getan. Aber fürs Landen wird es im engen Vorraum dann knapp.  Oder auf der schmalen Treppe in der anderen Richtung. Das könnte sehr schmerzhaft werden und deshalb ist es strengstens verboten!!!

Um sie nicht in Versuchung zu führen wird deshalb nur zugemacht wenn sie nicht alleine sind.  Selten. Und dann verstehen sie normalerweise was dieser optische Hinweis für sie bedeutet ohne das nochmals groß erklären zu müssen.

Eigentlich wollte ich die Bretter irgendwann wieder entfernen weil sie schließlich alles andere als dekorativ aussehen. Aber sie haben sich bewährt.  So wird auch jetzt noch immer während SUMMER’S  Besuchen  zugemacht.  Die verwöhnte Lady würde sich ansonsten  zum Schlafen meistens still und heimlich in die Menschenbetten zurückziehen.  DAS  wird hier bei uns aber  nunmal gaaar nicht gerne gesehen.

CARRY

Seit  fast einem Jahr dürfen die Beagles jetzt schon in den Keller. Dort hat mein Sandwichkind mittlerer Sohn sein Reich, der meistens  in unserer Abwesenheit die Verantwortung für die Hunde  übernimmt.  Davor war das Untergeschoß ohne irgend eine  kitzekleine Ausnahmen Sperrgebiet.  Und die Fellnasen hatten das auch ohne optische Erinnerung akzeptiert.  Irgendwie komisch. Weil jetzt schließe ich auch hier von Zeit zu Zeit das Türchen.

Dieses eine in den Keller ist übrigens ein wenig höher als die anderen im Haus.  CARRY geht zwar nur nach mehrmaliger,  direkter Aufforderung hinunter, aber LISSA kontrolliert seitdem  gewissenhaft und regelmäßig die sich dort befindende Tür in die Speisekammer (!!!). Und da ihr der Erfolg  leider bereits recht gab, ist sie davon kaum noch abzuhalten…

– Du, der Fußboden schaut schon mehr als trocken aus. Gleich dürfen wir wieder hinunter! –

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

7 Gedanken zu “…Ausgesperrt!

  • 2012-04-15 um 22:53
    Permalink

    Hallo Klarissa,
    auch bei uns gibt es noch 2 Welpengitter. Eines ist in der Küchentür (Isi:“So ein Mist“) Das andere Gitter ist zwischen Büro und Wohnzimmer. Dieses wird nur geschlossen, wenn die Mädels was zum Knuspern bekommen. Oder wenn ich ebenfalls beim Putzen bin:-) Dann DÜRFEN die Bassets im Büro auf IHRER Couch bleiben. Eine gute Idee, darüber zu berichten, Danke und liebe Grüße Heidi

    Antworten
  • 2012-04-15 um 23:02
    Permalink

    Huhu 🙂
    Ich brauche sowas auch! Um Smilla auszusperren wenn ich Staubsaugen möchte. Die Angriffe von Seiten Frau Wau sind doch recht lästig 😉
    Schöne Bilder von den beiden Treppen-Ladies.

    Viele Grüße sendet
    Smillas TippsecKerstin

    Antworten
  • 2012-04-15 um 23:02
    Permalink

    Nö, hier gibt es keine solcher Türen/Sperren. Aber eine Treppe ist für mich eine natürliche Sperre 😉 Ich war noch niemals im Obergeschoss und auch nie nicht im Keller. Beides sind ‚unheimliche‘ Treppen, bei denen ich nie das Verlangen hatte rauf oder runter zu gehen. Komisch, oder? Eigentlich gehe ich nur Treppen, wenn ich Anfang und Ende sehen kann, oder sie soooooo groß, breit, licht ist, das mir kaum auffällt, das es eine Treppe ist. Niemals würde ich eine Treppe mit offenen Stufen gehen. Also alles in allem, ihr Beagle seit wieder mal viel mutiger als ich…
    WauWau eure Joy aus der Heide

    Antworten
  • 2012-04-16 um 15:45
    Permalink

    Hier gibt es auch keine Sperren, weil wir keine Treppen haben.
    Aber dafür muss ich immer auf meinem Platz liegen, wenn DIE den Wischmop schwingt. Und wehe ich wage es über den nassen Fussboden zu gehen………
    Bringt doch sowieso nix, das habe ich ihr schon so oft versucht klarzumachen.
    Aber ich finde eine tolle Idee mit dem Brett.

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
  • 2012-04-16 um 20:35
    Permalink

    Ich brauche keine Absperrung, wenn ich den Staubsauger oder den Schrubber hole verzieht sich mein Fellmonster freiwillig auf den Balkon *gg*.

    LG Soni

    Antworten
  • 2012-04-17 um 4:50
    Permalink

    Hey ihr Beagles, wie schaut ihr doch süss aus auf der Treppe. Ganz raffinierte Zweibeiner habt ihr!
    WIR haben freie Fahrt daheim. Aber WIR klauen nichts… Selbst an Frauelis Nachtessen auf dem Couchtisch wagen wir uns nicht, es sei denn es klingelt an der Haustüre, da rettet die Hayka was noch zu retten ist, bevor Besuch kommt. Es sind ja die Besucher, die ansonsten gerne alles wegfuttern.
    Grüessli schicken DIE TIBIS

    Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: