Carry

CARINA VOM WIESENHOF

CARRY
geb. 22. Februar 2005/ gest. 27. Juli 2016

 

Klein-CARRY & junges Herrchen

Nach den langen unfreiwillig hundelosen Jahren freuten wir uns, dass endlich wieder ein Beagle bei uns einzog.
Das Jahr darauf (2006)  verbrachten wir sehr viel Zeit mit dem Beaglemädchen einer Freundin. Und ich begann mit der Idee zu liebäugeln mir selber einen zweiten Beagle zu holen. - Übrigens ist auch heute noch die erwachsene "SUMMER" ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil unseres Tagesablaufes.

2007 war Carrys ruhiges Leben als verwöhnter Einzelhund dann tatsächlich endgültig und unwiederbringlich vorbei. Denn da kam Halbschwester LISSA in unseren Haushalt. Und sie blieb! Ob CARRY und SUMMER es gemeinsam mit mir schafften unseren frechen Zweitbeagle Melissa einigermaßen zu erziehen kann unter LISSA nachgelesen werden.

Ab Oktober 2013 wurde noch eine weitere Futterschüssel in die Reihe gestellt. Vienna Calling, Dana My Dear (Dana) zog bei uns ein.

Und im Februar 2016 holten wir schließlich Charming Marcie The Wonderful Fairytale (Marcie) aus Berlin.

von links: Lissa, Summer, Dana und Carry
von links: LISSA, SUMMER, DANA und CARRY - 2013

CARRY war ein verschmustes und äußerst menschenbezogenes Beaglemädchen. Das es liebte mit ihren Zweibeinern zusammenzuarbeiten.

Aber auch diese "ach so gut abrufbare" CARRY hat mich vor allem in ihrer Jugend schon verzweifelt mit der Leine in der Hand - alleine - am Feldrand stehen lassen. Um mit lautem "Jujujuhuuuh!!!" einer Spur nachzujodeln.

Nur war sie eben sehr aufmerksam. Sie ließ uns kaum aus den Augen. Anscheinend hatte sie irgendwann für sich entschieden dass sich der Stress mit ihren Menschen dafür nicht lohnt. Oder dass in den Hosentaschen der Zweibeiner besser schmeckende Argumente zu finden sind als irgendwo im dunkeln Wald... Mit klitzekleinen Ausnahmen. Aber das wussten wir Zweibeiner natürlich.   😉

CARRY war also der Beagle der meistens gemütlich schnüffelnd hinter uns nachtrottet. Der von Zeit zu Zeit stehen bleibt. Wartend. Länger wartend. Um uns zum Rufen ihres Namens anzuregen. Diese Übung beherrschte sie perfekt. Oder sollte ich besser sagen dass WIR diese Übung perfekt von ihr gelernt hatten? Bis hin zum freudigen Loben fürs begeisterte Kommen und dem Leckerli für den folgsamen Hund. Obwohl wir den natürlich längst durchschaut hatten... Aber was solls. Es war sooo schön zu sehen wenn das Hundchen sich freute uns überlistet zu haben. *lol*

Ausbildung und Sport

Die BGH - 1 hat CARRY mit mir auf Anhieb mit 90 (von 100) Punkten bestanden.

Später bei den Unterordnungs Turnieren erhielt sie manchmal sogar noch mehr Punkte. Ich war megastolz wenn sie mit Herrchen auf Stockerlplätzen stand!

Sie freute sich immer wenn  irgendwo Agility-Geräte aufgebaut waren und sie liebte Fährte im Hundesportverein.

Seit 2o11 kam Herrchen mit auf den Hundeplatz. CARRY war ab diesem Zeitpunkt sozusagen "SEIN" Beagle.

Seit 2012 hatten wir Mantrailing für uns entdeckt.

Obedience stand 2015 auf unserem Terminkalender. Und so nebenbei trainierte die flotte Seniorin mit Herrchen für die BGH - 2 und die BGH - 3. Nur so zum Spaß.

Pressbaum, Siriusturnier - 2013

Pressbaum, Siriusturnier - 2013

Trailen im Nebel

CARRY war fast bis ihrem Tod die unumstrittene Vierbeier-Cefin in unserem kleinen Rudel.

Sie hatte ihre Prinzipien. Aber solange keiner der vierbeinigen Mitbewohner ihr Harmoniebedürfnis durcheinanderbrachte, zog sie kaum merkbar (für die Zweibeiner)  im Hintergrund die Fäden...

 

Lissa, Carry, Dana, Marcie, März 2016
Lissa, Carry, Dana, Marcie - März 2016
Carry, Lissa, Summer, Dana, Marcie, 2016

Carry, 22.Februar 2005 bis 27. Juli 2016

Am 27. Juli 2016 mussten wir von unserem kleinen Schatz, von unserer souveränen Vierbeinerchefin Abschied nehmen. Nach der Diagnose (Lymphom) hatten wir nur mehr ein bisschen mehr als eine Woche mit ihr.

CARRY, du fehlst so.

Danke für die Zeit die wir mit dir verbringen durften.