Die ersten Schneeglöckchen

LISSA

Wenn Frauchen (ich) den Fotoapparat umgehängt hat kann es eventuell passieren,

 dass LISSA durch ein recht resolutes „PLATZ!“ aus dem schönsten Schnüffeln gerissen wird.


Schneeglöckchen

Und dann sollte sie inmitten der Schneeglöckchen liegen.
Voll konzentriert und aufmerksam.
Jap, es hat geklappt!
 Ein paar der schönen Blümchen haben wir dabei allerdings leider platt gemacht.
 …
CARRY stellte währenddessen begeistert fest dass ihr Fluss endlich wieder flüssig ist!
– Jaaaaaa, so gehört das!!! 
CARRY
LISSA war er ausgetrocknet oder zugefrohren  wahrscheinlich viel, viel, viiiiel   lieber.
Jetzt würde sie sich wieder einen kalten,  nassen Bauch holen wenn sie einmal die Rehe am anderen Ufer besuchen wollte…
 Hmmm…
Interessant dieser komische Anhänger.
Der Bauer war schon fleißig
Er hat eine Menge von diesem beliebten   „Eau De Chien“ gruselig stinkender Gülle auf die Felder geführt. 
Und LISSA nutzte dann meine kurze Unachtsamkeit um genüsslich eine kleine Duftprobe aufzutragen…

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

14 Gedanken zu “Die ersten Schneeglöckchen

  • 2012-03-11 um 23:28
    Permalink

    Nun, DAS war wohl die Rache fürs Stören beim Schnüffeln. Man kann nicht alles haben, liebes Foto-Frauchen ;-)))) Außerdem musste wohl der süße Schneeglöckchenduft wieder weg *ggg*.
    Mir persönlich sind gefrorene Flüsse auch lieber als weiches Nass. Höchstens für die Füße.

    Grüße
    Angus

    Antworten
  • 2012-03-11 um 23:40
    Permalink

    Hi Lissa,
    wie ich dich beneide! Solch tolles Parfum hätte ich auch gern. Dafür würde ich auch vorher schon mal „Platz“ zwischen irgendwelchen weissen Blumen machen…
    Liebes Wuffi Isi, deren Momo auch lieber zugefrorenes Wasser mag

    Antworten
  • 2012-03-12 um 0:53
    Permalink

    HAHAHAHA, da muss man die Lissa aber verstehen, da hat sich ausversehen dieses ekelige, saubere, frische Pfui-Wasser am Astralkörper eingenistet, bääää, geht doch nicht sowas. Recht hat sie. Die Jungs geben ihr hier total recht, nur stinkend ist richtig dufte ^^

    Antworten
  • 2012-03-12 um 23:35
    Permalink

    Na, da ist mir Blümchenduft lieber …als dieses „Bauernduftwässerchen“
    Vielleicht bekommst du ja auch mal noch ein Körbchen voller Blumen von Lissa oder Carry???
    Oder sind die Rosenblätter in der Wanne gelandet?
    liebe Grüße von Tibi und Frauchen

    Antworten
  • 2012-03-14 um 4:23
    Permalink

    Super schöne Bilder, da kommt Frühlingsstimmung auf! 🙂

    Ha ha, Lissa – du bist klasse!
    ICH hätte mich auch im Gülleduft gewälzt, so was „Schönes“ muss man doch gleich auftragen und mit nach Hause nehmen. 😉

    Liebe Grüße vom Gipfelstürmer

    Antworten
  • 2012-03-14 um 15:20
    Permalink

    Ich bin dafür, dass das Wort „PLATZ“ abgeschafft und dass Gülle ein bißchen parfümiert wird, wenigstens nur ein ganz kleines bißchen.
    Schöne Fotos wieder einmal. Lissa, komm zu mir, wir haben Rehe auf der Weide, da kommst Du hin, ohne einen nassen Bauch zu kriegen. LG. AMY

    Antworten
  • 2012-03-15 um 19:10
    Permalink

    Freu mich, ich schreib Dir die Adresse geheim, sonst haben wir die ganze Meute an der Backe 🙁 LG. Amy

    Antworten
  • 2012-03-15 um 19:21
    Permalink

    Du bist ja auch eine ganz süsse!
    Werde nun öfter mal vorbei schauen. Und vielen Dank für den netten Kommi. Stimmt, die Mühle ist einfach klasse. Kann sie mir gar nicht mehr weg denken!
    GlG
    Manu & Beagle James
    Verfolge dich jetzt regelmässig!

    Antworten
  • 2012-03-15 um 19:59
    Permalink

    Grüß euch,
    und herzlich Willkommen bei uns!

    Wenn die Mühle rattert, guckt immer recht schnell ein interessiertes Beagleköpfchen ums Eck. Meistens zwei…Es wäre schließlich unverzeihlich etwas Gutes in der Küche zu versäumen, gell!

    Herzliche Schlapperbussis von meinen Mädels an deine beiden hübschen vierbeinigen Herren!
    LG, Klarissa

    Antworten
  • 2012-03-17 um 19:49
    Permalink

    Ach ja, ab und an müssen sie schon leiden, ob nun an Schneeglöckchen im Garten oder wilden Igeln, dafür möchte ich in manch anderer Stunde gern mit den tiereischen Mitbewohnern tauschen. Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Dir scheint es auch so zu gehen.

    Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: