Die PERCHTEN laufen wieder

Heute gibt es hier bei uns ein bisschen Brauchtum:

Am 5. Jänner wird gemäß dem Perchtenbrauchtum das Ende der Rauhnächte gefeiert.

HIER der Link zu Wikipedia

Die Kinder haben mir vom gestrigen Raunachts- und Perchtenlauf (süße) Fotos mitgebracht… – Bilder von richtig entzückenden,  aber etwas wilden  Kerlchen.

Gibt es bei euch auch so… *räusper*… hübsche Masken? *g*

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

27 Gedanken zu “Die PERCHTEN laufen wieder

  • 2011-01-06 um 19:37
    Permalink

    Fear!Terror!!
    I hope that Lissa and Carry were to sleep!!!!
    In Italy in the night of the Epiphany “ la Befana“ comes to bring fruit and sweets the good children…!
    To me has not brought anything!
    Dad Gianfranco has said that is be liked him to see the Perchten
    Rain

    Antworten
    • 2011-01-07 um 23:09
      Permalink

      Caro Rain,

      questi compagnoni sfrenati non portano regali come la vostra cara befana. Non fanno che un baccano (d’inferno) con le loro catene e i campanelli, inoltre sputano fuoco …

      Bimbi cattivi che li provocano, all’occorenza, devono mettersi le gambe in spalla. Tutto ciò non è per le mie cagnoline sensibili e neanche per te.

      Tuttavia, sono convinta che piacerebbe vederli a Gianfranco e Enrica.

      Tanti saluti,
      Klarissa e beagles

      Hi Rain,
      diese wilden Gesellen bringen keine Geschenke wie eure liebe „la Befana“. Sie machen nur viel Krach mit Ketten und großen Glocken, sie spucken Feuer…
      Schlimme Kinder die sie reizen müssen schnell laufen können…
      Das ist nichts für meine beiden sensiblen Beaglemädchen und auch nicht für dich!
      Aber Gianfranco und Enrica hätten sicher ihre Freude daran!
      LG,
      Klarissa und die Beagles

      Antworten
  • 2011-01-06 um 18:57
    Permalink

    Hi Klarissa,
    die schauen ja wirklich schiach aus! Hier gibt es solche schreckerregenden Masken nicht! Vielleicht ganz gut so?!
    Liebe Grüße und Wuffi’s der Schlappohr Clan

    Antworten
    • 2011-01-07 um 19:35
      Permalink

      Grüß euch!
      Ja, diese Gestalten sind nix für schwache Nerven…

      LG,
      Klarissa und die Mädels

      Antworten
  • 2011-01-06 um 23:31
    Permalink

    Hi Klarissa,

    und schon wieder haben wir was dazugelernt, danke!
    Tolle Fotos – die Masken sind krass, so was haben wir noch nie gesehen! Da scheint bei Euch ja die Post (ähhh… die Perchten?) abzugehen!

    LG und Wuff, der Nero samt Rudelchen

    Antworten
    • 2011-01-07 um 19:45
      Permalink

      Hallo!

      Früher haben sich die Perchten auch gerne unter das Puplikum gemischt.
      Läufer als Mutprobe zu reizen war sehr beliebt.

      Aber dann gab es wohl doch einige Zwischenfälle…

      Jetzt laufen sie meistens hinter einer Absperrung. Wer da wohl vor wem geschützt werden soll? *g*

      LG,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-01-07 um 2:11
    Permalink

    Schreck lass nach!!
    Da es schon mitten in der Nacht ist, werde ich diese grusligen Gesellen wohl grad mit in den Schlaf nehmen.. Nix süsse Täume…. mit Albträumen muss ich wahrscheinlich rechnen..
    LG, TibiTrudy

    Antworten
      • 2011-01-07 um 20:14
        Permalink

        Pünktlich wie ein schweizer Uhrwerk…

        Ich musste gerade an diesen Ausspruch denken 😀 und habe schnell in die Blogeinstellungen geschaut.
        Dankeschön – Jetzt müsste es passen.
        Liebe Grüße und übrigens *g*

        Antworten
  • 2011-01-07 um 5:09
    Permalink

    UHHHHHHHHHH! Das ist ja gruselig!!

    Aber tolle Fotos! Danke fürs Zeigen!
    🙂

    Ich wünsche einen schönen Tag und ein fabelhaftes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Heike

    Antworten
    • 2011-01-07 um 20:26
      Permalink

      Servus Heike,

      ja das ist ein gruseliges Spektakel. Und wenn sie damit auch gleich den Winter austreiben wollten – ist ihnen das fürs Erste gelungen…

      LG,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-01-07 um 14:15
    Permalink

    was, echt? am 5. jänner auch? interessant – davon hab ich ja noch gar nie gehört!

    Antworten
    • 2011-01-07 um 20:30
      Permalink

      …weil dir bei diesen Masken wahrscheinlich die Krampusumzüge im Dezember einfallen denke ich mir. Oder?

      LG,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-01-07 um 17:15
    Permalink

    Ui! Die sehen aber gruselig aus! Die würde ich bestimmt erstmal kräftig anbellen!
    L.G. Diva

    Antworten
    • 2011-01-07 um 20:47
      Permalink

      Liebe Diva,

      ich finde bei so einem Spektakel sollten sich keine Hunde aufhalten müssen!
      Das würde dir wahrscheinlich wirklich nicht gefallen und die würden dein schönes Bellen gar nicht hören können bei dem Krach den sie machen!

      Hmmm…Vielleicht einzeln und ohne Show.
      Mein Mann hat einmal so eine Perchte „anprobiert“ und dann gemeint, die riechen sehr, sehr intensiv…

      LG,
      Klarissa und die Beagles

      Antworten
  • 2011-01-07 um 17:29
    Permalink

    Hallo Klarissa,
    ja Wahnsinn, die sehen wirklich zum fürchten aus.
    Einfach nur gruselig diese Gstalten.
    Denen möchte ich nicht alleine nachts begegnen.
    Tolle Fotos und wieder was über Östereich gelernt, schön 🙂

    Liebe Grüße vom Rudel aus München

    Antworten
    • 2011-01-07 um 20:54
      Permalink

      Hi Stefanie!

      Ne, alleine und nachts hört sich nicht gut an!

      LG aus Österreich,
      Klarissa und ihre kleine Meute

      Antworten
  • 2011-01-07 um 18:16
    Permalink

    Auweia, da kämpf ich aber lieber mit meinen „Schneegeistern“.

    Liebe Grüße
    DJ

    Antworten
    • 2011-01-07 um 20:57
      Permalink

      Hallo Dj,

      das gilt auch für uns. Die machen nicht so einen Krach!!!

      Ein herzliches WUFF aus Österreich,
      CARRY und die LISSA

      Antworten
  • 2011-01-07 um 22:59
    Permalink

    Danke Klarissa – tolle Bilder mit „dollen“ Typen – die Masken sind zum Teil sicher schon uralt – kein Wunder, dass sie nach Schweiss und anderen Dingen stinken…..
    bei mir im drögen Nordhessen gibt es so einen Brauch leider nicht – sonst wär der Winter bestimmt schon im Rückzug, ohne soviel „Wassermassen“ hier zu hinterlassen –

    Pfotengruesse – Marianne mit Deria und Restrudel

    Antworten
    • 2011-01-07 um 23:47
      Permalink

      Wassermassen hört sich sehr ungemütlich an…

      5 (FÜNF) nasse, große, lebhafte Hunde mit gutem und kräftigem Haarwuchs sind bei euch im Haus? Ui, das stelle ich mir…*räusper* arbeitsintensiv vor…

      Trotzdem ein wunderschönes, erholsames Wochenende!

      LG,
      Klarissa und die Beagles

      Antworten
  • 2011-01-08 um 17:09
    Permalink

    Die sind ja echt grauselig. Pfui Deibl.
    Zum Glück gibt es hier so was nicht. Meine Mami kennt das noch von ihrer Heimat und ich, ich brauche das nicht. Da hätte ich sicher Angst.

    Liebes WUUUH und ein schönes Wochenende
    Sally

    Antworten
    • 2011-01-08 um 20:39
      Permalink

      Servus Sally,

      ne, wir verstehen diese Freude unserer irren Nacktnasen an solchen Veranstaltungen auch nüscht…

      Euch ebenfalls ein wunderschönes Wochenende,
      CARRY und die LISSA

      Antworten
  • Pingback: Was zum Fürchten «

  • 2011-01-11 um 10:25
    Permalink

    Die Fotos sind ja der Hammer, echt klasse Klarissa.

    Ich kenne zwar die Rauhnächte in Zusammenhang mit den Jahreskreisfesten, aber nein, sowas wird hier bei uns leider nicht offiziell gefeiert.

    LG Soni

    Antworten
    • 2011-01-11 um 11:33
      Permalink

      Hallo Soni, ich habe jetzt ein wenig gegoogelt was du mit Jahreskreisfesten meinen könntest – sehr interessant.

      Bei diesen Perchtenumzügen bei uns, denkt aber wohl kaum noch jemand an den eigentlichen Ursprung des Ganzen – Das ist nur mehr ein Megaspektakel…

      LG,
      Klarissa

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: