Geburtstagsfeier und Schneckenpost

Heute hat es immer wieder kräftig geregnet, wir haben den Geburtstag meines Sandwichkindes (mittleren Sohnes) gefeiert, … uuund ich bin irgendwann dazwischen einer Schnecke mit meinem neuen  Handy hinterhergelaufen. 🙄

Die hat mich wahrscheinlich ziemlich verflucht  weil ich sie vom saftigen, schmackhaften Gras auf den ungenießbaren Stein gesetzt habe.

Immer wieder. Immer wieder an die gleiche Stelle mit dem gefühlten optimalsten Lichteinfall.  Diese Schneckentusse  hatte überhaupt keine Lust meinen Anweisungen zu folgen…  😉

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

6 Gedanken zu “Geburtstagsfeier und Schneckenpost

  • 2012-05-23 um 23:39
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute.
    (für deinen Sohn)
    Na, da kann doch die Schnecke froh sein, dass du sie nur mit dem Handy einfangen wolltest, bei uns ist heute einer mit einem Eimerchen rum gelaufen, der sammelte sie für seine Enten…na ich weiß ja nicht…ich Fotos sind mir viel lieber.
    Liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    Antworten
  • 2012-05-24 um 7:58
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich für deinen Sohn!!

    da ist Klarissa so richtig ins iPhon Fieber verfallen, was kommt als nächstes, Ameisen vielleicht??

    Lieben Gruß
    aus dem sonnigen Siegerland
    Achim

    Antworten
  • 2012-05-24 um 10:42
    Permalink

    Hallo Klarissa,
    ich lasse mal einen nachträglichen Glückwunsch für deinen Sohn hier! Gleichzeitig frage ich mich, weshalb DU ein neues Handy hast, wenn dein Sohn Geburtstag hat??
    Die Fotos sind natürlich wunderschön!
    Liebe Grüße Heidi

    Antworten
  • 2012-05-24 um 13:48
    Permalink

    Schneckenschinder! Schneckenschinder! Schneckenschinder!

    Komm, Tussi, komm zu Max. Der gibt dir Gurke und Salat. Bei mir kannst du dich ruhig ausweinen. Ich weiß, wie schlimm das ist, wenn man ungefragt als Pin-up herhalten muss. Meine Putze hat schließlich auch mal eine neue Kamera gekriegt. Mit der hat sie mir vor den Nasenlöchern herumgefuchtelt. Jedes Schmadderklümpchen vom Frühstück konnte man sehen. Und dann hat sie das allen gezeigt. Ekelhaft. Menschenfrauen sind so, da kann man nichts machen – nur flüchten. Also, ich erwarte dich dann. Dein mitleidender Max.

    Antworten
  • 2012-05-27 um 18:10
    Permalink

    das dritte foto mag ich besonders (:
    ich bringe die schnecken auch immer weg wenn sie bei meinen eltern im garten am falschen platz rumkriechen (: aber ich mag die total gern. irgendwie haben sie was nettes.

    Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: