ROM im Oktober, 1.Teil

Über unseren Rombesuch im letzten Dezember gibt es <HIER> ein paar Zeilen und Bilder.

Wir wohnten auch heuer wieder die paar Tage in der Nähe von Santa Maria Maggiore.

Santa Maria Maggiore

Nicht weit entfernt vom Hauptbahnhof  Roma Termini, den Metro- und Bushaltestellen.

Aber von hier aus erreicht man auch zu Fuß leicht viele sehenswerte Winkel Roms.

Man befindet sich in einer Großstadt – und hat trotzdem oft das Gefühl durch ein Dorf zu flanieren.

ROM

Trastevere

Enge verwinkelte Gassen, Kopfsteinpflaster, viele, viele Stufen die uns (und unsere Füße)  immer wieder daran erinnerten dass Rom auf 7 Hügeln erbaut worden ist.

… In Rom könnte man ununterbrochen Brunnen fotografieren …

Es gibt sooo viele.

Quattro Fontane Einen der Quattro Fontane zum Beispiel,

oder vor dem Petersdom…  Vatikan

oder beim Pantheon. Pantheon und McDonalds

Und natürlich die unzähligen Trinkbrunnen.

… Auch nach dem Eisessen sehr praktisch, wenn die Finger klebrig sind…

Piazza Navona

Ich finde mich hier jetzt schon bald besser zurecht als in Wien.

Zeit, NEUES zu entdecken!

… Die Katzen von Rom?…

Die mir heuer das erste Mal aufgefallen sind. Auf dem Cimitero Acattoloco, dem Protestantischen Friedhof.

Vor allem für Engländer und Deutsche wurde dieser Friedhof 1821 offiziell eingerichtet. Man findet hier einige bekannte Namen wie den  Sohn von Johann Wolfgang von Goethe.

Bestattungen im Feld hinter der Cestius-Pyramide fanden hier aber bereits seit 1738 statt. Die päpstliche Verwaltung erlaubte zunächst nur Beerdigungen bei Nacht.

Und diese Katzen die wir da getroffen haben, das sind ganz sicher keine Kuschelmietzchen gewesen. Den verunsicherten römischen Hund auf dem Bild unterhalb, den hat dann sein resolutes Frauchen gerettet…*g*

die Katzen von Rom

♥♥♥

Im Sommer finden am Ufer der Tiberinsel Kinovorstellungen unter freiem Himmel statt.

Von hier aus kann man auch schön die (romantischen) Reste der Pons Aemilius, der ältesten bekannten Steinbrücke in Rom  (Ponte Rotto -“ Zerstörte Brücke“) fotografieren.

Ponte  Rotto

Oder Tiber – Aufwärts die Ponte Cestio die die Insel mit Trastevere verbindet.

Ponte Cestio, Tiberinsel <Fortsetzung folgt…>

 Rom im Oktober 2010

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

14 Gedanken zu “ROM im Oktober, 1.Teil

  • 2010-10-14 um 16:15
    Permalink

    Hallöchen,

    das sind aber tolle Fotos :-).
    Jetzt möchte ich auch mal nach Rom :-).

    Ich freue mich schon auf die Fortsezung.

    Liebe Grüße von Miriam und Pina

    Antworten
    • 2010-10-15 um 4:33
      Permalink

      Sehr sehr tolle Impressionen aus Rom =) Da bekomm ich richtig Lust, einfach alles hinter mir zu lassen und wegzufahren…

      Ich freue mich schon auf den Rest 😉

      Antworten
      • 2010-10-15 um 7:50
        Permalink

        Hallo Laura,
        …wenn das mit dem Einfach Wegfahren so einfach funktionieren würde… *seufz*…
        Im Augenblick bin ich gerade in Gedanken wieder in den Straßen unterwegs…Beim Fotosortieren…Kennst du das?

        LG,
        Klarissa und die Beagles (die wohl sehr froh sind dass wir nicht so oft wegfahren :wink:)

        Antworten
    • 2010-10-15 um 7:42
      Permalink

      Hi Miriam!

      Rom ist zwar definitiv keine Stadt für Hunde…obwohl… es hier so schön viele Steine zum Markieren gäbe…
      Aaaber für Nacktnasen mit einem Faible für Geschichte (denen das bunte internationale Gewusel auf den Straßen nicht zu schnell zu nervig wird) sicher eine Reise wert (oder mehrere 😀 )

      Liebe Grüße aus Österreich (leider nicht mehr aus Rom),
      Klarissa

      Antworten
  • 2010-10-15 um 8:37
    Permalink

    oooh ich liebe italien und war immer noch nicht in rom!
    wie ich dich beneide! wunderschön! danke für die impressionen!!

    Antworten
    • 2010-10-15 um 17:52
      Permalink

      … Für Italienfans sollte irgendwann auch Rom am Programm stehen… Aber es gibt noch so viele andere Städte die eine Reise wert sind…

      Schönen Abend noch – Heute jedenfalls aus unserem schönen Österreich 🙂
      Klarissa

      Antworten
  • 2010-10-15 um 10:21
    Permalink

    Uns geht es auch so, wir lieben Italien und waren noch nie in Rom.
    Eine tolle Stadt. Danke für die schönen Bilder.

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
    • 2010-10-15 um 18:08
      Permalink

      Hi Sally!

      Ja, das Fernweh…Aber leider, leider kann man nicht andauernd Urlaub machen…

      Wir würden auch gerne einmal Frankreich besuchen…Mein Mann und ich wurden ja einige Jahre in der Schule mit Französisch „gemartert“ (Viel ist davon wohl nicht mehr vorhanden *g*)…DU bist dort daheim, wo andere Urlaub machen…

      LG,
      Klarissa und ihre kleine Meute

      Antworten
  • 2010-10-15 um 14:35
    Permalink

    Hi Klarissa,
    da freue ich mich aber sehr, dass wir an eurem Rom Besuch teilhaben dürfen. Ich werde die Fotos bestimmt noch einmal anschauen, sind total schön. Sooo viele Katzen, ist das denn normal?
    Wir sind seit gestern abend auch wieder daheim. Bei Indi im Harz war es auch sehr schön und drundert Fotos warten auf Bearbeitung…..
    Liebe Grüße Heidi

    Antworten
    • 2010-10-15 um 16:34
      Permalink

      Hallo Heidi!
      Na dann bearbeite bitte fleißig, damit wir bald gucken kommen können!!!

      Ich war schon öfters in Rom – Aber die Katzen sind mir erst diesmal so wirklich aufgefallen.
      Sie sehen wohlgenährt aus, wenn auch für meine Begriffe manchmal ein wenig „graupert“ – und recht streitbar.
      Der einen Mietze fehlt ein Öhrchen, die andere hat ein Problem mit den Augen…
      Ich nahm mir die Zeit sie beim (erfolgreichen) Jagen zu beobachten und der nachfolgenden Verteidigung der Beute vor den Artgenossen (ein kleines Vögelchen).
      Es kommt kaum eine kuscheln – aber sie sind nicht sehr scheu. Sie haben geschützte Schlafplätze in den Ruinen und es wird außerdem nicht so kalt hier.

      LG,
      Klarissa und ihre kleine Meute (die mit Katzen so gar nicht kann :roll:)

      PS.: Ich habe über die Katzen von Rom bei Tante Google etwas interessantes gefunden: HIER und HIER

      Antworten
  • 2010-10-15 um 22:55
    Permalink

    Hi Klarissa,

    schööööne Fotos hast Du da mitgebracht!! So eine Großstadt wäre für uns sicher nix, aber so schöne Bilder gucken macht Spaß – und Du schreibst auch noch so Interessantes dazu, wirklich toll. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung(en) 😀

    LG und Wuff, der Nero samt Rudelchen

    Antworten
    • 2010-10-16 um 16:34
      Permalink

      Nero, da muss ich dir recht geben. So eine große, laute Stadt wie Rom ist wirklich nix für euch Schnüffelnasen…und für uns Zweibeiner auf Dauer auch nix mehr.
      Ich wollte früher mal (ganz viel früher mal) unbedingt dorthin ziehen wo immer ganz viel los ist… JETZT bin ich froh dass wir das nicht gemacht haben…

      LG,
      Klarissa und ihre Mädels die gerne im Grünen wohnen (meistens jedenfalls :wink:)

      Antworten
  • 2010-10-27 um 8:44
    Permalink

    Wir sind von deinen Aufnahmen einfach begeistert. Ich glaube, wir müssen auch wieder nach Rom.

    Antworten
    • 2010-10-27 um 9:32
      Permalink

      Jaaaa! Unbedingt müsst ihr das!
      Und ICH muss auf jeden Fall mitkommen… 😀
      *räusper* Damit ihr euch nicht verlauft… 😆

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: