ROM im Oktober, 2. Teil

Natürlich hat uns auch diesmal immer wieder dieser zähe Strom der Touristen erfasst.

Es ist fast unmöglich dem zu entkommen wenn man  Sehenswürdigkeiten besuchen möchte.

Aber wir lieben es,  mit einem Eis in der Hand auf der Piazza Navona oder vor dem Pantheon zu sitzen und dem bunten internationalen Treiben zuzusehen. Nicht unbedingt in einem der vielen Lokale,  sondern auf den Stufen oder bei den Brunnen. Die Preise sind direkt auf diesen beliebten Plätzen nämlich recht hoch.

Oder wie wäre es mit einem Tramezzini in Pepy’s Bar?   Pepy's Bar

Einem italienischen Cappuccino mit diesen kleinen  süßen Leckereien?

Pepy's Bar Rom

Zwischendurch besichtigten wir natürlich auch einige der unzähligen  Kirchen. Von Außen sind sie manchmal in diesem Überangebot von großartigen Bauwerken beinahe unscheinbar… Naja beinahe und nur  manchmalg.

Aber schon beim Eintreten blieb die Hektik der Stadt hinter uns zurück,  waren wir oft vom Anblick der sich uns bot überwältigt.

Es ist ratsam, auch immer den Namen der jeweiligen Kirche zu fotografieren.  Um sie später beim Bildersortieren nicht durcheinander zu bringen…

Sant'Ignazio di Loyola in Campo Marzio

Sant'Ignazio di Loyola in Campo Marzio

Sant’Ignazio di Loyola in Campo Marzio z.B. ist sehenswert für ihre perspektivischen Fresken.

Santa Maria in Aracoeli… Santa Maria in Aracoeli

Wir waren übrigens sehr erstaunt über diesen Heiratseifer der Italiener.

Sooo viele Hochzeiten…

… Bis wir auf das Datum schauten.

♥ 10. 10. 2010 ♥

Für den Abend suchten wir uns  ein gemütliches Lokal gleich in der Nähe unseres Hotels aus.

Am Tag wären wir (sehr)  wahrscheinlich daran vorbeigegangen ohne es zu beachten.

Am Abend mussten wir  sogar kurz warten bis uns ein Tisch zugeteilt wurde.

Aaaber das war es wert, und DAS wissen auch die Einheimischen…

Trattoria

Beim morgendlichen Blick aus dem Hotelfenster ist mir noch etwas aufgefallen.

Da kauft unsereiner hier in Österreich einen Schutz damit die Dachrinnen nicht verstopfen –

Roma

Die Römer sehen das  ganz sicher nicht so eng… 😎

Romantische Dachbepflanzung – oder *räusper* BÄHH????

Wer schwindelfrei ist und nicht unter Platzangst leidet, sollte unbedingt auf die Kuppel der Peterskirche hinauf um von dort den wunderbaren Rundum-Blick genießen zu können.

Kuppel Petersdom

Dach des Monumento Vittorio Emanuele Angeblich hat man vom Dach des Monumento Vittorio Emanuele aus aber den besten Blick auf Rom.

Der gläserne Aufzug war für mich eine große Herausforderung.

ICH bin nämlich NICHT schwindelfrei!!

 

vom Vittoriano - Kolosseum

vom Vittoriano - Piazza Venezia

Aber es hat sich gelohnt!

Ostia Antica hatten wir bis jetzt immer ausgespart…Viele Steine, viele Eidechsen…für schon etwas müde Nicht-Archäologen in der Mittagshitze – Sagen wir es so: ETWAS anstrengend, aber natürlich nicht uninteressant…

Ostia Antica

Ostia Antica im Oktober 2010

Wir belohnten uns jedenfalls,

indem wir dann nachher mit dem Zug  weiter zum modernen Ostia ans Meer fuhren.

… Barfuß, ein paar Kilometer den Sandstrand entlang…

Lido

Lido

Schade, dass wir keine Badesachen dabei hatten!

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

21 Gedanken zu “ROM im Oktober, 2. Teil

  • 2010-10-16 um 18:11
    Permalink

    Boah, DANKE für die schönen Fotos, sind ALLE wunderschön anzuschauen. Der Bericht ist einfach Klasse, ich hab ihn gleich 2 x angeschaut!
    Das Fotografieren der Namen der Kirchen, das ist eine gute Idee für’s nächste Mal – grins.
    Liebe Grüße Heidi und die Schlappohren

    Antworten
    • 2010-10-16 um 19:48
      Permalink

      Servus Heidi, freut mich dass es dir gefallen hat!!

      Bei der digitalen Fotografie spielt Speicherplatz ja kaum noch eine Rolle – und so ist das Abfotografieren von Straßen- oder Kirchennamen eine echt angenehme Möglichkeit unserer Zeit.
      Allerdings hatte ich früher gar nicht soooo viele Fotos zum Sortieren…

      LG (und nochmals danke wegen dem Gravatar!),
      Klarissa

      Antworten
  • 2010-10-17 um 6:15
    Permalink

    Hi Klarissa,
    habe mir nicht nur deine Antwort angeschaut, sondern nochmals die schönen Fotos. Das mit der Anzahl kenne ich, lieber 2 x klick, damit es auch gelingt – grins.
    Dein Gravatar Bildchen ist hübsch und ich finde, dass man zuerst auf das Foto schaut, wenn ein Kommentar da ist.
    Somit weiss man sofort, wer da geschrieben hat.
    Liebe Grüße Heidi, heute mal mit Momo Gravatar,
    weil 2. Mailadresse – grins

    Antworten
    • 2010-10-17 um 14:41
      Permalink

      Jap, ich glaube DU hast es richtig erkannt…Der Grund wieso der Gravatar nicht zu sehen war, war meine 2. Mailadresse. – Aber Dank deiner Hilfe wurde dieses Problemchen ja jetzt behoben!! 🙂

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      wünschen Klarissa und ihre kleine Meute

      Antworten
  • 2010-10-17 um 7:54
    Permalink

    Ja ich bin da daheim wo andere Urlaub machen.
    Und dieses Feeling ist einfach der Hammer. In der Hochsiason natürlich etwas beschwerlich aber das nimmt man gerne in Kauf.
    Wieder tolle Bilder von Rom und es ist sicher auch eine zweite Reise wert.

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
    • 2010-10-17 um 14:27
      Permalink

      …*räusper*…war jetzt schon die 3. Romreise mit meinem Mann. Im August zum 25. Hochzeitstag, im Dezember auch um einmal zu sehen wie es hier zur Vorweihnachtszeit aussieht. – Jetzt im Oktober bei angenehmen Temperaturen weil es uns so gut gefallen hatte.
      Uuund ich war vorher auch schon 2mal hier…

      Naja, jetzt kenne ich mich in Rom schon fast besser aus als in Wien. 😉

      LG,
      Klarissa und ihre kleine Meute

      Antworten
  • 2010-10-18 um 7:43
    Permalink

    oh tramezzini <3 die besten habe ich in triest gegessen (= die kaffeeverzierung gefällt mir besonders gut!
    normal mag ich ja kirchen nicht so sehr, aber die bilder, die du zeigst, sind wirklich schön!

    Antworten
    • 2010-10-19 um 8:22
      Permalink

      …bei den Kirchen war die Herausforderung für mich, bei sehr, sehr schlechten Lichtverhältnissen und meinem immer noch recht bescheidenen Wissen über die Möglichkeiten meiner Kamera, brauchbare Fotos zu bekommen…Ist mir heuer das erste Mal geglückt dass sie trotzdem hell und freundlich aussehen…denke ich. 😛
      Freut mich also sehr, dass du sie dir angesehen hast!

      LG, Klarissa

      Antworten
    • 2010-10-19 um 13:08
      Permalink

      das kann ich mir vorstellen, so geht es mir auch immer. aber ich denke, du hast das sehr gut hinbekommen!!

      Antworten
      • 2010-10-19 um 17:28
        Permalink

        DANKE!! Das „Gemeine“ ist nur, es weiß ja niemand dass ich mir schwer getan habe das fehlende Licht auszugleichen…und meine dusteren Fehlversuche zeige ich natürlich nicht her… 🙄

        Antworten
    • 2010-10-19 um 20:13
      Permalink

      du weißt aber schon, dass das ganz normal ist und es JEDEM so geht (((;
      was hast denn gemacht um das auszugleichen?

      Antworten
      • 2010-10-19 um 20:37
        Permalink

        Öhh…naja…*räusper* fachsimpeln über Blenden, Verschlusszeiten und solche wichtigen Dinge kannst du leider nicht mit mir…

        Hmm…ich musste mich immer gut „verkeilen“ – Stativ habe ich keines – und dann habe ich mit verschiedenen Einstellungen probiert… 😆
        Tut mir jetzt echt leid, dass ich dir so überhaupt nicht fachmännisch antworten kann… 😳
        Vielleicht mache ich doch einmal einen Kurs.
        LG, Klarissa

        Antworten
    • 2010-10-19 um 21:27
      Permalink

      aber geh, was hast denn du für eine meinung von mir? ist ja völlig ghupft wie ghatscht ob man jetz den fachbegriff kennt oder nicht wenn das ergebnis passt. und stativ hab ich auch keins – kenn das also gut ^.^
      also im normalfall is in solchen situationen günstig: belichtungsmessung rauf, iso rauf, belichtungszeit rauf, blende runter, evtl mehrfeldmessung – dann sollten die chancen möglichst gut stehen (;

      Antworten
      • 2010-10-20 um 20:52
        Permalink

        Hmmm…vielleicht sollte ich den Kurs bei dir machen! 😀

        Aaaber…naja, eigentlich mache ich den doch schon die ganze Zeit…*g*… Seit ich regelmäßig bei dir vorbeikomme… 😉
        LG, Klarissa

        Antworten
      • 2010-10-21 um 7:14
        Permalink

        Danke für deinen Tipp – werde ich mir in Ruhe (bei Kaffee und Kuchen) durchsehen!
        LG, Klarissa

        Antworten
    • 2010-10-21 um 13:15
      Permalink

      ach, nur wenn du grad gar nix anderes zu tun hast. sonst is es nicht so spannend – sind ja die gleichen bilder wie im episodenfilm, nur halt nicht alle und ohne text. wirkt dann teilweise ganz anders lustigerweise..

      Antworten
  • 2010-10-19 um 6:31
    Permalink

    Hallo ihr,

    schöne Bilder habt ihr gemacht, aber ich vermisse Carry und Lissa auf den Bildern.

    Wo habt ihr die denn in pflege gegeben als ihr weg wart

    Gruß Laila und Leo

    Antworten
    • 2010-10-19 um 8:13
      Permalink

      Ich habe noch 2 Söhne bei uns im Haushalt…

      Der Student ist dann schuld wenn etwas passiert ist, und der kleinere hat sturmfreie Bude wenn wir nicht da sind…

      Noch ein Studentensohn wohnt außerdem im gleichen Ort, kann also auch in die Betreuung mit einbezogen werden. Außerdem ist da auch noch Summers Frauchen die ebenfalls immer gerne aushilft.
      Das heißt sie bleiben zuhause und es ist fast immer irgendwer da der sich um sie kümmert oder sie mitnimmt.

      Sehr praktisch… Achja, passend dazu habe ich in Rom ein hübsches Blechschildchen bekommen: Grand Hotel Mamma… 😆

      LG,
      Mamma Klarissa und ihre große Meute

      Antworten
  • 2010-10-21 um 17:21
    Permalink

    Tolle Urlaubsberichte. Dankeschön das du uns so schöne Fotos gezeigt hast!
    L.G. Diva

    Antworten
    • 2010-10-21 um 22:29
      Permalink

      …eigentlich muss ICH mich bei EUCH bedanken, weil ich hier mit Euch noch einmal durch die Straßen von Rom schlendern durfte… 🙂

      LG, Klarissa

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: