So fleißig und trotzdem total unterbezahlt?

Trumau

Liebe Freunde,

so ein Beagleleben ist zur Zeit in diesem Haushalt echt kein Zuckerschlecken. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Seit Frauchen  fastet  (KLICK zu ihren persönlichen wirren Gedanken zum Thema) – Also seit sie wieder einmal diese verrückten  Visionen von Qualität statt Quantität hat,  ist in unserer Küche überhaupt nix mehr los. Nichts was es sich lohnt zu stibitzen jedenfalls. Da kriegt ein Beagle echt Existenzängste.

Besonders die LISSA (Anmerkung der kichernden Tippse)

Und das, obwohl wir ihre Fitnesstrainer, Wärmeflaschen , geduldigen  Zuhörerinnen und die ultimative Geheimwaffe gegen ihren inneren Schweinehund sind.

Letzten  Sonntag haben wir sie und Herrchen  z.B.  dazu motiviert am Vormittag zur mentalen Unterstützung zweier unserer Trainingskumpels vom Hundeplatz zum Unterordunungsturnier nach Trumau zu fahren.

Dort gab es genügend Tee und Wasser damit sie auf ihre mindestens 3 Liter am Tag kam. Und wir konnten den Ausflug schließlich mit einem schönen, gemütlichen  Spaziergang und ausgiebigem Schnüffeln verbinden.

CARRY

Es wäre auch eine hervorragende Bademöglichkeit vorhanden gewesen. Naja. Wäre.

 Frauchen fand die Einstiegsmöglichkeiten zu gefährlich für uns.

Schaaade.

* * *

Und dann war da noch diese voll peinliche Sache mit dem kleinen, süßen  Marienkäfer:

Frauchen hatte nicht mehr damit gerechnet einen auf einer Blume zu sehen und ihn sofort  begeistert fotografiert.

Das war ja noch O.K.

Aaaber … dann im Auto hat sie noch einen gefunden. Und über DEN sie hat sich überhaupt nicht gefreut.

Der ist ihr nämlich rückwärts in den Ausschnitt hineingekrabbelt.  Und außerdem wusste sie am Anfang  gar nicht genau WELCHES Krabbeldings da so frech unter ihrer Wäsche unterwegs war.

So hat sie also vorne am Beifahrersitz begonnen mit irrem Blick unter ihrem T Shirt zu suchen.  Das hat für die vorbeifahrenden anderen Autofahrer sicher sehr eigenartig ausgesehen.

… Wir haben uns rückwärts im Auto tief in unsere Pölster gedrückt und nur gehofft dass uns keiner erkennt!!!

Sie hat den Marienkäfer dann übrigens gefunden. Und –  er hat sogar noch gelebt.

...ein herzliches WUUUFF!

22 Gedanken zu “So fleißig und trotzdem total unterbezahlt?

  • 2011-10-31 um 23:00
    Permalink

    Oh je Mädels – seid stark –
    Weihnachten kommt bald und dann kann SIE auch nicht mehr
    durchhalten……
    ….. das Marienkäfersuchspiel im Auto (äh – Ausschnitt) sah sicher aus, als hätte euer Frauchen gerade einen „Anfall“ – egal welcher Art –
    klar, dass ihr euch geduckt habt –
    hat euch sicher keiner gesehen – peinliche Sache das…..

    verständnisvolle Grüße von Deria

    Antworten
    • 2011-11-01 um 17:01
      Permalink

      Servus Deria,
      du kennst DIE nicht.
      DIE hat so etwas auch schon einmal in der Vorweihnachtszeit gemacht.
      DIE kann furchterregend beinhart sein.
      – So wie die Kekserl die damals dann die Männer des Hauses gebacken haben… 😯

      Liebes WUUUFF,
      CARRY und die LISSA

      Antworten
  • 2011-11-01 um 7:12
    Permalink

    Das Marienkäferspiel stell ich mir sehr lustig vor. Mein Frauchen hätte in dieser Situation wahrscheinlich hysterische Anfälle bekommen!
    L.G. Diva

    Antworten
    • 2011-11-01 um 17:07
      Permalink

      Diva, sie war kurz davor!!!
      Herrchen hatte angeboten mit dem Auto stehen zu bleiben wie sie gedacht hat dass ES vielleicht schon in den Jeans ist… In dicht bebautem Gebiet… Wie peinlich…Nicht vorzustellen!!!

      LG, CARRY und die LISSA

      Antworten
  • 2011-11-01 um 9:03
    Permalink

    Ihr hättet ruhig beim Suchen im Ausschnitt helfen können, statt so zu tun, als tätet ihr euer armes Frauchen nicht kennen. Schnell mal den Tatort abgeschnorchelt, und der Eindringling wäre sofort entdeckt worden.

    Antworten
    • 2011-11-01 um 17:13
      Permalink

      Nene Max, wir haben lieber so getan als gehörten wir nicht dazu.
      Außerdem hätte sie sicher mit uns geschimpft wenn wir den kleinen Krabbler versehentlich inhaliert hätten.

      Liebes WUUUFF,
      CARRY und die LISSA

      Antworten
  • 2011-11-01 um 18:02
    Permalink

    Hi Carry & Lissa,
    einen Klasse Spazi habt ihr auf jeden Fall gehabt! Die Fotos sind wunderschön, nicht nur ihr schaut toll aus, sondern auch der herbstliche Hintergrund. Menno, was muss euer Frauchen denn sparen, wenn sie nur 3 Liter zu trinken benötigt? Essen wird sie eh nix mehr…
    Ihr und eure 3 Männer haben mein Mitgefühl.
    Dass ihr euch versteckt habt, als der Krabbler im Ausschnitt gelandet ist, das kann ich mir denken, hätte ich auch gemacht.
    Übrigens, an solch Einstieg ins Wasser, da hätte ich auch nicht hinein gedurft!
    Liebes Wuffi isi

    Antworten
    • 2011-11-03 um 19:42
      Permalink

      Servus Isi,
      meine 3 Männer lieben zwar mitfühlende Worte, sind aber alt genug auch einmal selber den Kochlöffel zu schwingen.
      Einsparen? Hmmmm… da wären jetzt allerdings die Massagen, einige Bücher und *öhem* nicht zu vergessen das kitzekleine Belohnungsshopping und der Belohnungsfriseurbesuch danach zu bedenken. *g*

      Liebe Grüße,
      Klarissa und die Mädels

      Antworten
  • 2011-11-02 um 9:50
    Permalink

    Jaja…so ein Beagle-Leben ist schon schwer!! 😀

    Aber ihr beiden meistert das ja mit Bravour!! RESPEKT!! 😀

    Antworten
    • 2011-11-03 um 19:52
      Permalink

      Servus Laura,
      öhhh – die beiden haben eigentlich doch gar keinen Grund sich zu beschweren. *grummel* Sie bekommen täglich ihre gewohnten Mahlzeiten serviert!!! 😉
      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-11-02 um 10:37
    Permalink

    Ich drücke euch ganz fest meine Pfoten das sich das bald wieder ändert. Das geht ja gar nicht, ihr müsst sicher hungern. Ihr Armen.
    Und ins Wasser dürft ihr auch nicht, wo soll das denn noch hinführen.
    Haltet durch 😉

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
    • 2011-11-03 um 19:58
      Permalink

      Grüß euch,
      … Unterstützung aus dem fernen Frankreich für die armen Beagles? Schööön. Ich stelle uns ganz schnell eine neue Kanne Tee auf!
      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-11-02 um 18:05
    Permalink

    Hi Ihr Lieben,

    hhhhmm….. was sind wir froh, dass Hanne solche Anwandlungen noch nieeee hatte – allein die Vorstellung ist grauslich!! Über die Käfer-Episode mussten wir kräftig lachen (jaja, wer den Schaden hat…. ), verzeihung ;-P

    LG und Wuff, der Nero

    PS: Schööööne Fotos habt ihr mitgebracht!

    Antworten
    • 2011-11-03 um 20:07
      Permalink

      Grüß euch Jungs,
      jaja – habe ich mir doch fast gedacht dass euch diese Käfer Episode amusieren würde… 😕
      DANKE fürs Foddokompliment ihr lieben Charmeure!
      LG,
      Klarissa und die Mädels

      Antworten
  • 2011-11-03 um 16:01
    Permalink

    Wie immer schöne Fotos von eurem Spaziergang und dann noch das Ding mit dem Käfer im Ausschnitt *g*, ich hätte getan, als gehörte ich nicht dazu 🙂 PIT

    Antworten
    • 2011-11-03 um 20:14
      Permalink

      Servus PIT,
      wir hatten an diesem schönen Herbsttag nochmals 15°C und es war wirklich wunderschön. Da sind nochmals viele so kleine Viecherl zu sehen gewesen.
      Im Nachhinein bin ich ja froh gewesen dass mir nur ein Marienkäfer unter die Wäsche wollte… 🙄

      LG, Klarissa und die Beagles

      Antworten
    • 2011-11-03 um 21:52
      Permalink

      Jap, …mein lieber Mann auch nicht. Und das, obwohl ich diesmal ja die Kosten für den Mayr-Arzt eingespart habe… (Hoffentlich bereue ich es nicht noch.)
      Gutes Nächtle, Klarissa

      Antworten
  • 2011-11-03 um 21:49
    Permalink

    Grins, ein Krabbeltier im Ausschnitt ist auch nicht so toll, wenn man nicht weiß was da krabbelt.

    Die Fotos sind wieder sowas von super, bin begeistert.

    LG Soni

    Antworten
    • 2011-11-03 um 22:11
      Permalink

      Ohhh… und das sind die Worte einer Krabbeltierversteherin die es genießt eine Vogelspinne im Haar sitzen zu haben. 😉
      (* help, ich muss dieses Bild ganz schnell wieder aus dem Kopf bekommen bevor ich schlafen gehe!!!*)
      Freut mich sehr dass dir die Fotos gefallen, Soni.

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-11-04 um 13:34
    Permalink

    Ja so ein Krabbeltier am falschen Ort hat schon was Beunruhigendes! Und die Zweibeiner sehen immer so lustig aus, wenn sie hektisch werden. Da habt ihr bestimmt was zu Lachen gehabt.
    LG, Enya

    Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: