Viiiiel zu süüüüüüß!!!

Die Schoki die ich den Kindern aus ihren Nikolosackerln abgeluchst hatte war lecker.

ABER erwähnt  in meiner Gegenwart bitte in nächster Zeit zwei Worte nicht:

 – Datteln und Marzipan –

Vor allem nicht in dieser Reihenfolge:

Datteln – GEFÜLLT mit –  Marzipan.

Marzipandatteln

Ich hätte mir eigentlich denken können dass ich nach der ganzen Fasterei mit dem Süßklump aufpassen muss.

Diese Biodatteln sahen aber so appetitlich aus, das Marzipan soooo verlockend. Der Preis versprach beste Qualität, höchsten Genuss. ∗grummel∗ –  Klebriges grausliches  Zeugs,  garstiges!!!

* * *

Die Bilder die ich als Texturen für meine Warnung an  eventuelle Nachahmungs  (oder Wiederholungs)täter  verwendet habe sind von:  Far Far Hill – All For Your Digital Creative Activity. – DANKE!

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

29 Gedanken zu “Viiiiel zu süüüüüüß!!!

    • 2011-12-07 um 22:23
      Permalink

      Servus Trudy,
      ich freue mich sehr dich zu sehen.
      ABER sag‘ bittebitte das M Wort nicht!!!! 😯

      LG, Klarissa

      Antworten
    • 2011-12-08 um 11:47
      Permalink

      … ich habe vorhin so im Verbeigehen 1 kleines Stückerl zwischen die Zähne geschoben … Soviel zum Wiederholungstäter *g*

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-08 um 6:55
    Permalink

    Auch ich habe das große Glück, das ich kein „M“ mag, sicher, weil mir als Kind schon eingetrichtert wurde, dass das Teufelszeug ist. Aber gut sehen sie wirklich aus, deine „DgmM“.
    LG, Enya

    Antworten
    • 2011-12-08 um 11:55
      Permalink

      Hi Enya,
      M so ganz für sich alleine – oder auf einem Kuchen hat mir eigentlich noch nie den Magen verdorben.

      Teufelszeug war diese Kombination von M mit D… (Ich glaube da haben die sogar noch zusätzlich Sirup draufgetan.)
      Und – *verlegen guck* dieser gute Schokolade-Nikolaus davor. 😉

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-08 um 19:31
    Permalink

    Hi Klarissa,

    oooohh… sieht ja guuut aus – aber macht nachher Aua im Bauch, sagt Hanne… ;-P Aber wem sag ich das, hihi….

    LG und Wuff, der Nero samt Rudelchen

    Antworten
    • 2011-12-10 um 13:09
      Permalink

      Hi Nero,

      manche Zweibeiner müssen es halt immer wieder und wieder herausfordern um klüger zu werden…oder auch nicht.
      Soll aber auch Vierbeiner geben die sich schwer mit Überangebot und Feinauswahl von Nahrungsmitteln tun… sogar Beagles die ich selber kenne. 😆 (Die verdrücken manchmal sogar Sachen die gar keine Nahrungsmittel sind!!!)

      Ich persönlich reagiere jetzt auf jeden Fall schneller als früher.
      Aber ganz weglassen kann ich solche Leckereien nicht. Äh – Warum auch. 😉

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-08 um 22:58
    Permalink

    Hallo Klarissa –
    kann förmlich mitfühlen, wie du unter diesen marzipanischen Datteln gelitten hast –
    hoffe, du hast alle vernichtet !!!!!
    Wat mutt, dat mutt……
    Kopf hoch – Marianne

    Antworten
    • 2011-12-10 um 13:14
      Permalink

      Grüß dich Marianne,
      heute war die letzte marzipanische Dattel am Tellerchen dran!

      Aber ich habe keine neue Packung gekauft. Obwohl sie im Sonderangebot zu haben waren! 😉

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-09 um 15:34
    Permalink

    Uns lässt das völlig kalt, Frauchen und ich mögen kein Marzipan. 😉
    Aber Herrchen zeige ich das Bild besser nicht, der liebt das komische Zeug nämlich… wenn er das sieht, kriegt er Hunger und kauft bestimmt wieder 4 Tüten Marzipankartoffeln im Laden…

    Liebe Grüße vom Gipfelstürmer

    Antworten
    • 2011-12-10 um 13:22
      Permalink

      Lieber Archie,

      weil du es gerade erwähnst: Marzipankartoffeln könnte ich heute eigentlich auch noch besorgen.
      Natürlich nur ein Packerl. Und nur für die Kinder

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-09 um 19:13
    Permalink

    Hier liiiiieben alle das Zeugs mit „M“, dafür mag aber keiner das mit vorne „N“ und hinten „ougat“. Wir würden es ohne Datteln essen. Gemüse gehört in den Salat, nicht ans Leckerli. 😉

    Antworten
    • 2011-12-10 um 13:32
      Permalink

      Servus Max,

      ich mag N mit hinten ougat zum Glück auch nicht!
      Ich habe als Kind eigentlich überhaupt keine Schoki gemocht. Wer mich jetzt kennt, kann sich das vielleicht gar nicht vorstellen. Aber ich ziehe immer noch Vanillegeschmack dem Schokoladengeschmack vor. Ich greife eher zur total ungesunden weiße Schoki als zur dunklen.

      Und dass ich M und D nicht mischen mag weiß ich jetzt auch! Gemüse gehört halt wirklich nicht ans Leckerli.

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-09 um 22:55
    Permalink

    Hihi, schaut aber auch verflixt gut aus – ist bestimmt mal ein Bauchgrummeln wert 😉
    LG Siggi

    Antworten
    • 2011-12-10 um 13:43
      Permalink

      Hallo Siggi,

      so ein bisserl etwas halten wir schon aus, gell!
      Ich musste ja außerdem ausprobieren was ich jetzt so vertrag. Bevor die ganzen Feiertage kommen…
      Klingt vielleicht unvernünftig, hat aber schon einen Sinn.

      Ich hatte schließlich aufgehört nachzuschieben. Beim Fotobearbeiten fand ich das Tellerchen sogar wieder irgendwie ein wenig einladend – Ich habe aber NICHT mehr zugelangt!

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-10 um 7:00
    Permalink

    Erst dieses konsequente Fasren und dann das……
    Aus diesem Grund würde ich niemals fasten, ich möchte immer das essen wonach mir gerade ist.
    L.G. Anja

    Antworten
    • 2011-12-10 um 14:21
      Permalink

      Servus Anja,

      ich habe von Natur aus anscheinend leider einen unersättlichen Beaglemagen und die Vernunft eines Tennisballes mit Dachschaden.
      Allerdings bin ich nicht so robust dass mein Körper meine unnötigen Blödheiten so ohne weiters wegsteckt.

      Ich esse jetzt nach der konsequenten Fasterei auch wieder alles wonach mir ist. So genieße ich natürlich auch Datteln oder Marzipan wieder.
      Nur empfindest du Geschmak nach dem Fasten viel, viel intensiver. Ich spüre auch endlich wieder zur gegebenen Zeit ein Sättigungsgefühl, schaufle nicht sondern kaue wieder lange.

      Knapp vorher hätte ich wahrscheinlich die ganze Packung auf einmal geschluckt. Ohne viel darüber nachzudenken. So nebenbei.

      Jetzt hatte ich nach 3 Stückerl genug vom Süß. Und ich denke, es war wirklich genug von dem klebrigen Zeug.

      Ich greife jetzt ganz einfach nicht mehr automatisch zum Kuchenstück wenn ich Kaffee trinke. Und wenn ich nicht hungrig bin kann ich auch wieder den anderen beim Essen zusehen ohne das Gefühl zu haben etwas zu versäumen.

      Das ist vielleicht schwer zu verstehen wenn man nicht selber so eine nicht für alle erkennbare – aber leider vorhandene – Essstörung (???… Oh ja, ich denke schon!) hat. Ich hoffe jedenfalls dass mich meine nicht mehr schmerzenden Gelenke und noch ein paar nicht mehr vorhandene Wehwehchen daran erinnern was mir gut tut. Und was nicht. Möglichst lange.

      Ich hatte das schon mal 10 Jahre lang geschafft. Und dann wieder nur ein paar Monate lang. Wir werden sehen.

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-11 um 11:16
    Permalink

    Deswegen kommt hier sowas gar nie nicht ins Haus. Meine Mami würde das Zeugs verputzen wie nichts. Das Gejammere nachher kannst du dir ja denken.

    Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent.

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
    • 2011-12-11 um 12:54
      Permalink

      Hi Sally,
      ich habe mir genau aus diesem Grund abgewöhnt permanent für die Kinder die Naschlade und diverse Geheimverstecke im Haus zu füllen.

      Erstens habe ja dann immer noch ICH gewusst wo sich diese geheimen Geheimlager befinden (!!!).
      Und zweitens sind die lieben Kleinen in der Zwischenzeit alt genug sich selber mit ungesundem Zeugs einzudecken wenn sie der Meinung sind ich würde davon zu wenig anbieten.

      Hat zwar den Nebeneffekt dass dann vielleicht die stinknormale Kochschokolade plötzlich aus ist wenn ich sie mal zum Backen bräuchte 😈 (und KEINER kann sich vorstellen wo die hingekommen sein könnte) – Aber das ist zum Aushalten.

      LG und ebenfalls einen wunderschönen 3. Advent,
      Klarissa und ihre kleine verfressene Meute

      Antworten
  • 2011-12-12 um 0:49
    Permalink

    oh ooooh! ich hab diese datteln immer nur gesehen, aber noch nie gekostet. ich hab allerdings im moment soooviel süßkram daheim O_o und heute wollte ich was bcaken und ich schussel hab das mehl vergessen.

    Antworten
    • 2011-12-12 um 7:41
      Permalink

      Guten Morgen Christina,
      Mehl daheim zu haben ist beim Backen meistens keine schlechte Idee – ABER es gibt auch recht leckere Rezepte OHNE Mehl.
      Ich habe gestern z.B. Kokosbusserl gemacht… gaaanz ohne Mehl.

      Liebe Grüße,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-12-12 um 14:29
    Permalink

    das ist fein, aber das problem bei mir war nicht, dass ich kein mehl daheim hatte, sondern dass ich es im rezept übersehen hab – trotz 3maligem kontrollieren. dann dachte ich, dass es wohl ein rezept ohne mehl sein müsse. dann hab ich gebacken und festgestellt, dass doch eins reingehört hätte /:

    Antworten
  • 2011-12-12 um 17:43
    Permalink

    Das sieht ja sehr lecker aus, aber ich glaube das wäre mir dann doch zuu süß *gg*.

    LG Soni

    Antworten
  • 2011-12-13 um 9:26
    Permalink

    Hallo Klarissa,
    Vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen netten Kommentar. Ich habe das Glück, dass meine Vierbeiner, auch wenn sie manchmal biestig sein können, noch keins meiner Bärchen zerlget haben. (Ich glaube sie ahnen, dass sie sich damit nicht gerade beliebt machen würden.) Aber wenn wäre ich auch mächtig sauer, zumindest 5 Minuten, bis sie mich unschuldig anschauen… Nehme an, Dir geht es da nicht besser.

    Bin leider voill im Stress derzeit und konnte nicht früher bei Dir vorbeischauen…

    Und bei den Leckereien auf Deinem Foto nehme ich ja schon vom Hingucken zu… 😉

    Libe Grüße
    Maggie

    Antworten
    • 2011-12-14 um 16:41
      Permalink

      Servus Maggie,
      schön dass du bei uns vorbeigekommen bist!

      Stimmt. Mein kleines vierbeiniges Monsterchen braucht wegen einer (kaltblütig) gemeuchelten Bastelarbeit nicht wirklich Angst zu haben – Nicht lange jedenfalls. 😉

      Liebe Grüße,
      Klarissa

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: