Kauknochen – Trampolin – Beagle

DAS waren die drei wichtigsten Zutaten unseres heutigen Fotoshootings.

– Im Detail –

Ansicht von vorne: LISSA mit einem Kauknochen. Konzentriert, zufrieden. (CARRY eine Etage tiefer.)

Sie hat es sich auf dem Trampolin der Kinder des Hauses, das umgestylt wurde zum exklusiven Hundesofa … bequem (!!!) gemacht.

Die Seitenansicht:

Die Rückenansicht:

😀

– ohne Worte –

– Ich habe sie fürs Fotografieren samt Unterlage verschoben und zurechtgerückt. Sie hat nicht einmal kurz aufgeschaut.

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

16 Gedanken zu “Kauknochen – Trampolin – Beagle

  • 2010-04-27 um 17:50
    Permalink

    hihihi darf ich ihr mal die füße kitzeln??? ich bin total verknallt in deine wauzis!

    Antworten
    • 2010-04-27 um 20:56
      Permalink

      Hmm…Ich weiß gar nicht wie sie reagieren würde…
      Aber du hast recht, es juckt einem bei diesem Anblick in den Fingern…Wenn man nicht gerade einen Fotoaparat in der Hand hätte… 😀

      Antworten
      • 2010-04-28 um 9:06
        Permalink

        hihi stimmt. zuerst foto, dann kitzeln (; ist sie denn kitzlig? ich finde das ja bei katzen auch immer so lustig. so ein bisschen sekkieren muss halt ab und zu sein ^.^

        Antworten
        • 2010-04-29 um 8:14
          Permalink

          …diese Art von sekkieren ist (glaub ich) schon O.K….Sie lassen es sich auch gerne gefallen. Ich lasse ihnen aber immer die Möglichkeit zu gehen, wenn es ihnen zu viel wird. Dass das wichtig ist, erkläre ich auch immer den Kindern. Ich denke Katzen lassen sich so und so nur „sekkieren“ wenn sie es wollen… 🙂
          LG, Klarissa

          Antworten
        • 2010-04-29 um 9:19
          Permalink

          ja, ich denk auch, dass das wichtig ist. und mit katzen hast du da wahrscheinlich recht. wenn man sie zu lang sekkiert fahren sie einfach mal die krallen aus und machen sich bemerkbar +g+

          Antworten
    • 2010-04-29 um 7:59
      Permalink

      Hallo Laura!

      Ein herzliches Willkommen bei den Bloggern!
      …Uuuund ich sause schon los um dich zu besuchen…da gibt es ganz sicher tolle Fotos!! 😀

      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2010-04-29 um 15:38
    Permalink

    Kleine Froschbeinchen. ;o)
    Unsere Beagles sind echt was Besonderes!

    Ganz liebe Grüße aus Berlin,
    Nicole

    Antworten
    • 2010-04-29 um 20:53
      Permalink

      Mein „Froschi“ *lol*
      Ein neuer Kosename neben Tiger (wenn sie sich an Fressbares anschleicht), Teuferl, Monster, Hexe…? 😀
      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2010-04-29 um 20:22
    Permalink

    also der hund meiner oma würde das selbst mit knochen nicht mitmachen! 😉
    ein sehr geduldiges exemplar hast du da! ^^

    Antworten
    • 2010-04-29 um 20:46
      Permalink

      Ja…einen Beagle
      Sollte man aber nicht ausreizen wenn sich der Hund nicht wohl fühlt dabei. Und viele Hunde würden ja gerade durch den Knochen mit Stress reagieren!
      LG, Klarissa

      Antworten
  • 2010-04-30 um 19:00
    Permalink

    Sind die knuffig! Egal wie man Hunde fotografiert, sie sind einfach immer drollig! 🙂

    Viele Grüße aus Wien!

    Antworten
    • 2010-04-30 um 21:51
      Permalink

      Ja…Vor ein paar Jahren hätte ich das noch von Kindern behauptet…

      Jetzt werden die knuffeligen Hunde mit der Kamera verfolgt.
      Wie sich die Zeiten doch ändern 😉
      ABER irgendwann kommen dann (bei drei Söhnen) die Enkelkinder… wahrscheinlich
      LG, Klarissa

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: