Nach – Feiertags – Blues?

Während draußen vor dem Haus die Sonne unmotiviert unter einer dicken Wolkendecke herumeiert und der Wind mal Regen, mal kleine gefrohrene Kügelchen, mal die Mülltonnen in unserer Straße durch die Gegend bläst, haben sich die gerade noch gut gefüllten Keksdosen kaum merklich geleert.

Die letzten Krümel wurden für die Kaffeepause zusammengesucht, die Waage wurde ganz weit nach rückwärts unters Bett geschoben. Ernstl war heuer sogar schon im Fitness – Studio gleich ums Eck.

Jupp, die Feiertage sind definitiv vorbei. Viel zu schnell.

Wie jedes Jahr.

Schön wars. ∗seufz∗

Es gab genügend Wolkenlöcher um die Feiertagssonne zu nutzen. Daheim im Wohnzimmer, wie auch unterwegs mit den Beagles.

Auch unsere Begleitung war feiertagsmäßig. Denn seit mein Sandwich – Kind (mittlerer Sohn) der Liebe wegen in Deutschland lebt, kann er natürlich nicht mehr so oft etwas mit uns zusammen unternehmen.

weiterlesen…