Projekt12 – März

Gestern sind wir für Projekt12 von SALLY in die Stadt gefahren.

Zusammen mit SUMMER und ihrem Frauchen.

Bei PRO12 geht es  darum, etwas Schönes aus unserer Umgebung in Bildern und Worten festzuhalten. Einmal im Monat.

Seien es Gebäude, Blumen, Berge oder nur einfach ein Steinhaufen.

Wir haben uns für ein Gebäude entschieden:

Die Theresianische Militärakademie. HIER der Link zu Wikipedia.

Gegründet 1751 unter Maria Theresia ist sie die älteste Militärakademie der Welt.

Die einzige Ausbildungsstätte für österreichische Offiziere des österreichischen Bundesheeres.

Sie ist ein richtig großer Kasten.

ABER ich verbinde mit der Akademie  sehr viele schöne und persönliche Erinnerungen.

In der weitläufigen Parkanlage die sie umgibt bin ich aufgewachsen.

Wir waren „Stadtkinder“ und hatten trotzdem gleich hinter unseren  Wohnungen die Reithallen und Stallungen der Milak. Hindernisbahnen. Wasser mit stellenweise nicht ungefährlicher Strömung, das aber alle unsere Hunde nutzten. (Und manche Kinder. Für ein bisserl Rafting.   Ohne Wissen der Eltern natürlich…)

Ich habe im Park die Volksschule besucht und später dann im gleichen Gebäude nebenan maturiert (Abitur gemacht).

Hier bin ich auf meinem allerersten Ball gewesen.

Meine Mutter hatte meinen Vater während seiner Ausbildung zum Offizier an der Akademie kennengelernt – Er unterrichtet heute noch Italienisch an ihr.

Und auch ich habe meinen Mann hier innerhalb der Parkmauern während seiner Zeit am  Militärgymnasium kennengelernt.

Noch sind die Springbrunnen ohne Wasser und die Statuen interessieren die Beagles nicht.

Aber gleich hinter dem großen Platz vor der Milak beginnt der Park.

Ein gut gepflegtes, abwechslungsreiches Gelände, mit großem Rehrudel, Hasen, Fasanen… Jogger, Walker, Radfahrer, Reiter… Soldaten in voller Montur und Tarnbekleidung .

DA zucken die Mädels dann allerdings meistens  aus. 😯

Liebe Grüße, Klarissa (Silvia) und kleine Meute

20 Gedanken zu “Projekt12 – März

  • 2011-03-30 um 16:04
    Permalink

    Das hat sich jetzt aber wunderschön gelesen. Nicht nur die tollen Bilder, sondern auch noch eine schöne Geschichte , voller Erinnerungen dazu. Dankeschön, es hat uns sehr gefallen !
    l.g. das Diva Rudel

    Antworten
    • 2011-03-30 um 20:51
      Permalink

      Grüß euch!

      So schön es ist neue Pläne zu schmieden, so gerne erinnere ich mich auch an Vergangenes.

      Bei der Anmeldung zum Projekt hatte ich die Milak bereits irgendwie im Hinterkopf.
      Bedenken hatte ich dann nur gaaanz kurz (und in der Zwischenzeit unglaubwürdig) wegen des persönlichen Inhaltes. Wieder einmal. – Und dass mir die Militärstreife den Fotoapparat abnimmt. 😉

      LG,
      Klarissa und ihre kleine Meute

      Antworten
  • 2011-03-30 um 17:18
    Permalink

    Hi Klarissa,
    die Milak als „Kuppelbude“ – grins!
    Das hast du so Klasse beschrieben und sooo tolle Fotos gemacht, ich hab’s gleich zweimal gelesen.
    Da hatte Sally eine prima Idee mit dem Projekt 12, ich freue mich schon auf den Monat April….
    Liebe Grüße Heidi

    Antworten
    • 2011-03-30 um 21:05
      Permalink

      Servus,

      *grins* Kuppelbude…

      Ja so ein adretter gepflegter Haarschnitt, eine Uniform, ein bisserl ein fittes Aussehen und annehmbare Umgangsformen kommen bei vielen Mädels auch heute noch recht gut an.

      Dann noch eine Prise Verwegenheit, selbstbewußtes Auftreten und eine ganz kleine Portion „armer Kerl … so weit weg von der Heimat“ – Heidi, da vergaß manch tugendhafte Maid hier schnell dass diese Burschen gar keinen so guten Ruf haben…

      Herzliche Grüße aus Österreich,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-03-30 um 19:51
    Permalink

    Wirklich schön – und sehr imposant. Das die Vierbeiner sich mehr für den Park mit seinen spannenden „Inhalten“ interessieren, kann ich allerdings auch verstehen.
    LG, Enya

    Antworten
    • 2011-03-30 um 21:36
      Permalink

      Servus,

      und viele dieser „Inhalte“ sind auch gar nicht sehr scheu (die Rehe z.B.)…

      LG,
      Klarissa und die Beagles

      Antworten
  • 2011-03-30 um 23:43
    Permalink

    Tolle Bilder und eine schöne Geschichte mit persönlichen Erinnerungen verknüpft.
    Drei Beagle, mit euch würde ich auch gerne spazieren gehen.
    Liebe Grüße von Emma und Lotte

    Antworten
    • 2011-03-31 um 9:34
      Permalink

      Cool Emma,
      4 Beagles!

      Da könnte Frauchen endlich einmal ausprobieren wie sie mit 4 Leinen an 4 Jägern zurechtkommt…Am besten während gerade ein Osterhäschen vor uns aufspringt. 😈

      Vielleicht wäre sie dann endlich endgültig von dieser Schnapsidee geheilt dass wir unsere kleine Meute unbedingt vergrößern sollten. 😉

      Herzliches WUUUUFF aus Österreich,
      CARRY, LISSA und die SUMMER

      Antworten
  • 2011-03-31 um 0:44
    Permalink

    Sehr schön- ihr lieben Beagles –
    lustig auch, dass ihr gleich unter dem Text der „Zöglinge“ zu finden seid….

    hi hi hi – Deria

    Antworten
    • 2011-03-31 um 9:44
      Permalink

      Servus Deria,
      jetzt würde mich natürlich interessieren, welchen Begriff ihr eingegeben habt um uns unterhalb der Zöglinge zu finden. Finde ich nämlich auch voll lustig!!!

      Herzliche Grüße,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-03-31 um 10:07
    Permalink

    Nicht nur ein wunderschönes Gebäude mit einem tollen Park, die ganzen Erinnerungen und Erlebnisse machen es zu etwas ganz Besonderem.

    LG Soni

    Antworten
    • 2011-04-01 um 10:40
      Permalink

      So wahr Soni – und manchmal gönne ich mir ganz gerne auch diese ein bisserl sentimentalen Gedanken an Vergangenes…

      LG,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-03-31 um 12:52
    Permalink

    jetzt weiß ich auch endlich mal, wie das ausschaut dort ((= kenn ich ja nur vom hörensagen.
    und du hast wirklich viel tolles, was du damit verbindest. das projekt ist auch eine sehr schöne idee.

    Antworten
    • 2011-04-01 um 10:46
      Permalink

      Paleica,

      beim Bloggen lernen wir so ganz nebenbei unsere Heimat besser kennen, gell! 😀

      LG,
      Klarissa

      Antworten
  • 2011-03-31 um 20:01
    Permalink

    Dankeschön, ihr Lieben, für’s mitspielen.
    Die Bilder sind wunderschön.
    Verlinkt habe ich euch gestern schon.

    Liebes WUUUH
    Sally

    Antworten
    • 2011-04-01 um 10:51
      Permalink

      Hi Sally,

      danke für eure guten Ideen. Auf dass sie euch niiiiie ausgehen mögen!!!

      LG,
      Klarissa und ihre Beagles

      Antworten
  • 2011-03-31 um 22:49
    Permalink

    Hey ihr Lieben,
    das ist ja ein tolles Gebäude und erst der Park!! Aber die Geschichte dazu ist natürlich der Knaller. Da ist eure Familie ja fest mit diesem Gebäude ‚verbandelt‘. Das ist dann ein Stück ‚Heimat‘ und wird es immer bleiben!!
    Danke für deine Geschichte!
    LG Siggi

    Antworten
    • 2011-04-01 um 10:55
      Permalink

      Servus Siggi,

      so Gemäuer haben meistens viele, viele interessante Geschichten zu erzählen…

      Herzliche Grüße aus Österreich,
      Klarissa

      Antworten

♥ DANKESCHÖN fürs Kommentieren!

%d Bloggern gefällt das: