Nach – Feiertags – Blues?

Während draußen vor dem Haus die Sonne unmotiviert unter einer dicken Wolkendecke herumeiert und der Wind mal Regen, mal kleine gefrohrene Kügelchen, mal die Mülltonnen in unserer Straße durch die Gegend bläst, haben sich die gerade noch gut gefüllten Keksdosen kaum merklich geleert.

Die letzten Krümel wurden für die Kaffeepause zusammengesucht, die Waage wurde ganz weit nach rückwärts unters Bett geschoben. Ernstl war heuer sogar schon im Fitness – Studio gleich ums Eck.

Jupp, die Feiertage sind definitiv vorbei. Viel zu schnell.

Wie jedes Jahr.

Schön wars. ∗seufz∗

Es gab genügend Wolkenlöcher um die Feiertagssonne zu nutzen. Daheim im Wohnzimmer, wie auch unterwegs mit den Beagles.

Auch unsere Begleitung war feiertagsmäßig. Denn seit mein Sandwich – Kind (mittlerer Sohn) der Liebe wegen in Deutschland lebt, kann er natürlich nicht mehr so oft etwas mit uns zusammen unternehmen.

Wie die kleinen Agenten begannen die Umgebung um ihre Wurfbox herum zu erkunden, hat er seine Siebensachen zusammengepackt um Hotel Mama zu verlassen. Das Timing von Agent Abby’s Frauchen war also perfekt!  Sie besuchte uns genau so, dass er die nun erwachsene Tochter Dana’s wiedersehen konnte.

Unser Christbaum wurde in den letzten Jahren immer kleiner je größer unsere Söhne wurden. Das hat aber bestimmt auch damit zu tun, dass unser persönlicher Wohnraum langsam aber stetig auf unsere vierbeinigen WG – Mitbewohner angepasst worden ist.

Die ganze Familie kommt zusammen. Alle Kinder haben Zeit.

Mein Bruder reagiert leider sehr stark allergisch auf Hunde, Pferde, Katzen und was weiß ich noch. Wir vermeiden es, ihn in geschlossenen Räumen mit den Beagles zu treffen. In manchen Jahren sah ich ihn deshalb im Winter kaum. Heuer saßen wir endlich auch mit seiner ganzen Familie wieder gemeinsam bei unseren Eltern am Tisch. Und die Beagles haben währenddessen daheim aufs Haus aufgepasst.

Begeistert gesungen wird immer noch. Nur die vorgelesenen Geschichten und Gedichte wurden „erwachsener“. Das traditionelle mehrgängige Menü am Stefanitag bei den Großeltern wurde heuer von den Kindern gekocht und serviert.

Am 31. Dezember wird bei uns nicht nur auf ein neues, glückliches Jahr angestoßen.

Die Familie kommt bereits zu Mittag zusammen, um gemeinsam den Geburtstag unseres ältesten Sohnes zu feiern. Die traditionellen Schinkenfleckerl mit Salat sind ein guter Untergrund für diverse geplante weitere Vorhaben…

Für unseren eigenen Silvesternachmittag ist immer ein richtig ausgiebiger Spaziergang mit unseren Beagles vorgesehen. Denn auch wenn sie sich nicht vor Stress sabbernd irgendwo verkriechen, möchte ich ihnen und mir keinen langen Aufenthalt im Freien zumuten wenn es bereits rundherum zischt, kracht, stinkt und blitzt.

Am Abend werden noch die restlichen Schinkenfleckerl vom Mittagessen tiefgekühlt. Damit der Bub ein paar Mahlzeiten in die Arbeit mitnehmen kann. Und dann machen wir es uns mit den Beagles gemütlich.

Wie wir ins Neue Jahr gerutscht sind, habe ich bereits beschrieben: Happy New Year 2019!

Was es mit der neuen großen Decke die sich Herrchen heuer vom Christkind gewunschen hat auf sich hat, könnt ihr dort auch nachlesen. 😉

So, jetzt ist Schluß mit „Nach – Feiertags – Blues“.

Ich habe gerade aus dem Fenster geschaut. Während ich diesen Post geschrieben habe, sind aus den Pseudo – Schneekrümerl der letzten Tage anscheinend ganz plötzlich doch richtig ansehnliche Schneeflocken geworden. Die sogar liegenbleiben.

Wenn die Beagles ihre stinkigen, leckeren Ochsenziehmer fertiggekaut haben, schaun wir uns das mal von der Nähe an!

4 Gedanken zu “Nach – Feiertags – Blues?

  • 2019-01-03 um 21:52
    Permalink

    Sehr schöne Tage mit den „Kindern“ 🥰 und die Mädels waren absolut unaufgeregt 🐶🤪

    Antworten
  • 2019-01-07 um 10:39
    Permalink

    Ein SEHR schöner Post mit tollen Fotos <3
    Happy New Year !!
    Liebe Grüße aus Berlin

    Antworten
    • 2019-01-08 um 22:48
      Permalink

      Danke Heidi,
      du weißt das … auch wenn man (nur?) vor allem für sich selber Erinnerungen festhalten möchte freut sich wohl jeder Blogger über (positive) Rückmeldungen.

      Herzliche Neujahrsgrüße aus Österreich,
      Silvia & ihre kleine (Beagle) Meute

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.